Impressum
 

Verantwortlich:

Melzer, Merzel Partnerschaft Rechtsanwälte
Partner: Ruprecht Melzer, Benjamin Merzel
E-Mail: kanzlei@mmp-rae.de

Galileiplatz 1
81679 München
Tel.: +49 (089) 20 60 41 4 - 0
Fax: +49 (089) 20 60 41 4- 10
Amtsgericht München PR 1057

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäà § 27a UStG:

USt.-IdNr.: 145 / 243 / 52444

Zulassung:

Zugelassen bei der Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk München
Tal 33, 80331 München

Berufshaftpflichtversicherung:

ERGO Versicherung AG, 40198 Düsseldorf
Räumlicher Geltungsbereich: im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

Berufsrechtliche Regelungen:

Die Arbeit als Rechtsanwalt unterliegt berufsrechtlichen Regelungen:
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
Fachanwaltsordnung (FAO)
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union
Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte (EuRAG)
Law implementing the Directives of the European Community pertaining to the professional law regulating the legal profession
Geldwäschegesetz (GwG)
Verhaltensempfehlungen für Rechtsanwälte im Hinblick auf die Vorschriften des Geldwäschebekämpfungsgesetzes (GwG) und die Geldwäsche, § 261 StGB
Diese sind auf der Webseite der Bundesrechtsanwaltskammer <http://www.brak.de/seiten/06.php#tgd> veröffentlicht.

Außergerichtliche Streitschlichtung:

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft gemäß § 191f BRAO bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer <http://www.brak.de>, E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de

Rechtliche Hinweise:

Durch die Nutzung von E-Mail, Fax, Telefon oder dieser Webseite entsteht kein Mandantenverhältnis, außer dies wurde in einem Einzelfall durch uns schriftlich zugesagt. Bis zur schriftlichen Annahme eines Mandats besteht kein Anspruch auf Rechtsberatung. Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen gem. § 43a Abs. 4 BRAO untersagt. Vor Annahme eines Mandats wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.